Das Tote Meer, am niedrigsten Punkt der Erde gelegen, ist ein Muss für jeden Besucher der Region – nicht nur wegen seines Platzes im Alten Testament, sondern auch wegen der Naturwunder und der historischen Bedeutung seiner Landschaft
Nazareth ist heute die größte Stadt im Norden Israels. Sie beheimatet rund 75.000 Einwohner, meist arabischer Herkunft, von denen 70 Prozent Muslime und 30 Prozent Christen sind. Es gibt auch eine nahe gelegene, aber separate Stadt namens Natzrat Illit („Oberes Nazareth“), deren Bevölkerung überwiegend jüdisch ist.
Das Naturschutzgebiet Tel Dan im Norden Israels ist ein natürlicher Wald, der reich an Quellen ist, die vom Schnee des Berges Hermon gespeist werden.