Ausgesuchte Stätten im Zentrum & Süden Israels

Emmaus befindet sich zwischen Jerusalem und Tel-Aviv und ist durch die Ruinen einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert gekennzeichnet. Nach seiner Auferstehung schloss sich Jesus zwei von seinen Jüngern auf dem Weg nach Emmaus an: “Am gleichen Tag waren zwei von den Jüngern auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus hinzu und ging mit ihnen.” (Luk 24,13-15).

 

 

Das Gasthaus des Barmherzigen Samariters erinnert an die Situation – "von Jerusalem nach Jericho" – die Jesus im Gleichnis vom Barmherzigen Samariter beschrieb (Luk 10).

Kasr-el-Jahud ist die Stelle, an der Johannes der Täufer Jesus im Jordanfluss taufte: “Zu dieser Zeit kam Jesus von Galiläa an den Jordan zu Johannes, um sich von ihm taufen zu lassen.” (Matth 3,13).

Qumran ist eine der eindruckvollsten archäologischen Stätten weltweit und Fundort der Schriftrollen vom Toten Meer.

Massada ist einzigartig sowohl dank der bemerkenswerten Schönheit als auch der ereignisreichen Geschichte des Ortes. Herodes prächtiger Palast und Festung oben auf dem Berg, war die Stätte des letzten jüdischen Widerstands gegen die Römer im Jahre 73 n. Chr. , wo anschließend 960 Kämpfer Massenselbstmord begingen, um nicht vom Feind ermordet zu werden.

 

 

Das Tote Meer, der tiefste Punkt der Erde, und im Alten Testament mehrfach erwähnt, sollte nicht nur in Bezug auf seine biblischen Verbindungen besucht werden, sondern auch aufgrund der außergewöhnlichen Landschaft aus Salzkristallen entlang der Küstenlinie. Sodom und Gomorra, so wird angenommen, lagen ganz in der Nähe.
 

* Alle Zitate stammen aus der Einheitsübersetzung (EÜ) der Heiligen Schrift.
 

Informationen über die Heiligen Stätten in Israel finden Sie auf unserer Website: www.goisrael.com