Kalender

Juli 2016

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
 
 
 
 
 
1
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

2
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

3
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

4
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

5
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

6
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

7
Geburt Johannes des Täuferes (O)

Die Geburt von Johannes dem Täufer in Ein Kerem wird mit der Göttlichen Liturgie in der griechisch-orthodoxen Kirche und im "Gorniy Convent" gefeiert, gefolgt von einer Prozession, die die Abreise der Jungfrau Maria zurück nach Nazareth begeht.

 

Verwandte Orte, die einen Besuch wert sind:

•         "Prodromos" (St. Johannes der Vorläufer) Kirche in der Altstadt - eine der ältesten Kirchen in Jerusalem, hält Reliquien des Heiligen.

4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

8
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

9
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

10
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

11
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

12
Fest der Heiligen Peter und Paul (O)

Am 12. wird das Fest in Kapernaum am See Genezareth gefeiert.

Am 13. wird das Fest der Zwölf Apostel in der Kirche der Apostel in Tiberias gefeiert.

 

Verwandte Orte, die einen Besuch wert sind:

•         Kapernaum, die "Stadt Jesu" - altes Fischerdorf, die antike Synagoge und das Haus des St. Peter.

•         Bethsaida, dem Geburtsort der Heiligen Petrus, Andreas und Philippus - das alte Fischerdorf in der Nähe der Stelle, wo der Jordan auf den See Genezareth trifft.

•         "Jesus Boat" Museum im Kibbuz Ginossar

•         Jaffa und Caesarea (Apg 10).

 

4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

13
Fest der Heiligen Peter und Paul (O)

Am 12. wird das Fest in Kapernaum am See Genezareth gefeiert.

Am 13. wird das Fest der Zwölf Apostel in der Kirche der Apostel in Tiberias gefeiert.

 

Verwandte Orte, die einen Besuch wert sind:

•         Kapernaum, die "Stadt Jesu" - altes Fischerdorf, die antike Synagoge und das Haus des St. Peter.

•         Bethsaida, dem Geburtsort der Heiligen Petrus, Andreas und Philippus - das alte Fischerdorf in der Nähe der Stelle, wo der Jordan auf den See Genezareth trifft.

•         "Jesus Boat" Museum im Kibbuz Ginossar

•         Jaffa und Caesarea (Apg 10).

 

4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

14
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

15
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

16
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

17
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

18
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

19
Fest des Propheten Elias auf dem Berg Karmel (K)

Alle lokalen Religionen beachten Elias als wichtigen Prophet des Alten Testaments. Dieser Tag markiert traditionell seine Himmelfahrt auf einem feurigen Wagen, und wird in einer Höhle, die als sein Versteck auf dem Berg Karmel identifiziert wurde, gefeiert.

 

Die Höhepunkte des Festes

Haifa, die Kirche von Stella Maris - Obwohl die Höhle in der Stella Maris Kirche der wichtigste Ort für das Anzünden von Kerzen ist, wird die ganze Gegend ist schnell zu einem Brennpunkt für Wallfahrten und Feierlichkeiten.

Am Vorabend des Festes beginnt am 19. Juli die Wallfahrt zur Stätte, die bis Mitternacht dauert.

Am 20. Juli werden vier aufeinander folgenden Messen in verschiedenen liturgischen Stilen in der Stella Maris Kirche gelesen.

 

Verwandte Orte, die einen Besuch wert sind:

•         Elijah-Höhle am Fuße des Karmel.

•         Muhraka Kloster - an dem Ort, an dem Elia der Prophet die Propheten des Baal (I Könige 18:17-40) besiegte.

•         Nain - der Ort der Wiederbelebung des Sohns der Witwe (Lukas 7:11-17).

•         Qaser el Yahud am Jordan - wo Elia von Gott (II Könige 2:11) aufgenommen wurde .

 

4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

20
Fest des Propheten Elias auf dem Berg Karmel (K)

Alle lokalen Religionen beachten Elias als wichtigen Prophet des Alten Testaments. Dieser Tag markiert traditionell seine Himmelfahrt auf einem feurigen Wagen, und wird in einer Höhle, die als sein Versteck auf dem Berg Karmel identifiziert wurde, gefeiert.

 

Die Höhepunkte des Festes

Haifa, die Kirche von Stella Maris - Obwohl die Höhle in der Stella Maris Kirche der wichtigste Ort für das Anzünden von Kerzen ist, wird die ganze Gegend ist schnell zu einem Brennpunkt für Wallfahrten und Feierlichkeiten.

Am Vorabend des Festes beginnt am 19. Juli die Wallfahrt zur Stätte, die bis Mitternacht dauert.

Am 20. Juli werden vier aufeinander folgenden Messen in verschiedenen liturgischen Stilen in der Stella Maris Kirche gelesen.

 

Verwandte Orte, die einen Besuch wert sind:

•         Elijah-Höhle am Fuße des Karmel.

•         Muhraka Kloster - an dem Ort, an dem Elia der Prophet die Propheten des Baal (I Könige 18:17-40) besiegte.

•         Nain - der Ort der Wiederbelebung des Sohns der Witwe (Lukas 7:11-17).

•         Qaser el Yahud am Jordan - wo Elia von Gott (II Könige 2:11) aufgenommen wurde .

 

4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

21
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

22
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

23
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

24
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

25
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

26
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

27
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

28
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

29
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

30
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.

31
4. März bis 25. Oktober 2016 - Ausstellung: Pharao in Kanaan

Im März 2016 wird im Israel-Museum eine wichtige Ausstellung eröffnet, die den Besuchern die nie da gewesene Möglichkeit bietet, die interkulturellen Beziehungen zwischen Ägypten und Kanaan während des zweiten Jahrtausends vor Christus zu entdecken. Ausstellung vom 4. März bis zum 25. Oktober 2016
Pharao in Kanaan: Die unerzählte Geschichte präsentiert mehr als 680 Objekte, die belegen, wie diese beiden unterschiedlichen Kulturen ähnliche rituelle Praktiken und ästhetisches Vokabular nutzten. Die Ausstellung bietet neben großen königlichen Siegesstelen, menschenförmigen Särgen, Skarabäen und Amuletten eine Reihe von archäologischen Artefakten, die in Israel und Ägypten entdeckt wurden – darunter viele aus den eigenen Sammlungen des Israel-Museums, aber auch Leihgaben aus dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Louvre in Paris, dem Ägyptischen Museum in Turin und vielen weiteren Sammlungen.

April-Oktober 2016: „BEHIND THE MASK“ - NEUE AUSSTELLUNG IM BIBLE LANDS MUSEUM

„Behind the Mask“ ist die neue Ausstellung, die diese Woche im Bible Lands Museum Jerusalem eröffnet wird. Die Ausstellung präsentiert Masken aus Privatbesitz.

„Behind the Mask“ wird pünktlich zum Purimfest eröffnet und präsentiert alte und moderne Masken aus allen Kontinenten von Sammlern aus ganz Israel. Purim ist das jüdische Fest, bei dem man traditionell Kostüme trägt. Es gibt unterschiedliche Erklärungen dafür, dass sich Juden zum Purimfest verkleiden. Die bekannteste ist eine Anspielung auf die Natur des Purimwunders, bei der die Details der Geschichte tatsächlich Wunder sind, die in natürlichen Ereignissen verborgen liegen.

Masken gibt es bereits seit Anbeginn der Menschheit. Sie überspannen viele Kulturen, Stile und Funktionen....
Die faszinierenden Ausstellungsstücke können bis September 2016 bewundert werden. Dieses Projekt wird ergänzt durch Sonderführungen sowie familienorientierte Aktivitäten und Programme.