Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

My Story

WANDERIN FINDET EXTREM SELTENE, FAST 2000 JAHRE ALTE GOLDMÜNZE

Während einer Wandertour mit erfahrenen Wanderern im östlichen Galiläa fiel Laurie Rimon, Mitglied des Kibbuz Kefar-Blum, ein glänzendes Objekt im Gras auf. Als sie das Objekt aufhob, erkannte sie, dass es sich um eine antike Goldmünze handelte.

DAS MAGDALA-PROJEKT

Von Beverly Behan

Der Kustos des Heiligen Landes, Pater Pierbattista Pizzaballa, ruft auf: Lasst das Heilige Land nicht im Stich

Terroranschläge fundamentalistischer Gruppierungen weltweit beeinträchtigen die Pilgerfahrten ins Heilige Land, so dass die Anzahl der Pilger um mehr als 40 Prozent zurückgegangen ist. Trotz einiger Anzeichen für Besserung bleibt die Angst vor dem Besuch des gelobten Landes bestehen.

Elah Tal

Das Tal von Elah, das „Tal der Terebinthen“. Es ist nach den großen und schattigen Terebinth-Bäumen benannt, die hier wachsen, und ist bekannt als Ort, an dem die Israeliten lagerten, als David gegen Goliath kämpfte (1. Samuel 17:2, 19).

Das Tal von Elah, das „Tal der Terebinthen“. Es ist nach den großen und schattigen Terebinth-Bäumen benannt, die hier wachsen, und ist bekannt als Ort, an dem die Israeliten lagerten, als David gegen Goliath kämpfte (1. Samuel 17:2, 19). Dies war bei Aseka und Socho (17:1). Auf der Westseite des Tals, nahe Socho, steht ein großer, sehr alter Baum dieser Art; er ist 16 Meter hoch, sein Stamm hat einen Umfang von 5 Meter und die Baumkrone ist nicht weniger als 23 Meter breit.

Wadi Qelt

Das Wadi selbst ist bestens für eine angenehme Tageswanderung geeignet. In antiker Zeit beschritten die Menschen diesen Weg.

Das Wadi selbst ist bestens für eine angenehme Tageswanderung geeignet. In antiker Zeit beschritten die Menschen diesen Weg. Zu den vermutlich auf dieser Route eingetretenen biblischen Ereignissen gehören: Davids Flucht vor Absalom (2. Samuel 15-16), Zedekias Flucht vor den Babyloniern (2. Könige 25:4), das Gleichnis des barmherzigen Samariters (Lukas 10:25-37) und Jesus' Reisen von Jericho nach Jerusalem (u.a. Lukas 19:28).

Das Barmherziger-Samariter-Museum

Das Barmherziger-Samariter-Museum bei Ma'ale Adumim ist das einzige Mosaik-Museum Israels und eines von lediglich drei auf der ganzen Welt.

Das Barmherziger-Samariter-Museum bei Ma'ale Adumim ist das einzige Mosaik-Museum Israels und eines von lediglich drei auf der ganzen Welt. Im Museum werden Mosaiken und andere Artefakte, die in den Regionen Judäa, Samarien und Gaza ausgegraben wurden, ausgestellt. Einige der ausgestellten Mosaiken wurden vom Ursprungsort entfernt, um sie vor Beschädigungen zu bewahren, während es sich bei anderen um Rekonstruktionen handelt.

Bei seinem Besuch in Jerusalem segnete Papst Franziskus das Tabernakel im Magdala Zentrum

Während seiner Pilgerreise in das Heilige Land segnete Papst Franziskus am 26. Mai 2014 das Tabernakel der "Duc in Altum" Kirche im Magdala Zentrum

Anlässlich seines Besuches in Jerusalem am 26. Mai während seiner historischen Pilgerreise in das Heilige Land, segnete Papst Franziskus das Tabernakel der "Duc in Altum" Kirche im Magdala Zentrum, einem Zentrum für Pilger und der Spiritualität am Ufer des Sees Genesareth. Die erste Bauphase des Magdala Zentrums wurde offiziell am 28. Mai mit einer Messe im spirituellen Zentrum eingeweiht. Diese Messe wurde von seiner Ehrwürden, Monsignore Fouad Twal, dem lateinischen Patriarchen von Jerusalem, geleitet.

Wir haben einen Gewinner!

Lernen Sie den Gewinner des Wettbewerbs zur Pilgerreise in das Heilige Land kennen: Gustavo Adolfo Franco Picaza (22) aus Venezuela. Dieses Monat wird er gleichzeitig mit Papst Franziskus das Heilige Land besuchen
Wir freuen uns, Ihnen heute den Sieger unseres Wettbewerbs für eine Pilgerfahrt in das Heilige Land vorzustellen: Gustavo Adolfo Franco Picaza. Gustavo ist 22 Jahre alt, lebt in Venezuela und ist der Sieger unseres Wettbewerbs - er wird das Heilige Land in diesem Monat zusammen mit Papst Francis besuchen.
 
Hören Sie, was Gustavo zu sagen hatte, nachdem er erfuhr, dass er der Wettbewerbssieger ist:
 

Der gläubige Reisende im Heiligen Land (The Faithful Traveler in the Holy Land)

"Der gläubige Reisende im Heiligen Land“ (The Faithful Traveler in the Holy Land) – eine neue Miniserie des Senders EWTN gewährt einen atemberaubenden Blick auf das Land der Bibel und die christlichen Heiligen Stätten

Der gläubige Reisende ist eine neue Mini-Serie, die kürzlich von EWTN ausgestrahlt wurde und einen atemberaubenden Blick auf das Land der Bibel und die christlichen Heiligen Stätten gewährt. Die Gastgeberin der Sendung, Diana von Glahn, nimmt die Seher mit, wenn sie auf den Spuren von Maria, Jesus und seinen Aposteln wandelt während Sie dabei die Gelegenheit gibt, in der Majestät und Schönheit des Heiligen Landes zu schwelgen.

Gospel Trail - Der Pfad des Evangeliums: Auf den Spuren Jesu

Vom Berg des Abgrunds in den südlichen Ausläufern Nazareths bis nach Kapernaum können Sie genau die Orte besuchen und die selben Landschaften sehen, die Jesus besuchte und sah

Den Spuren Jesu zu folgen erhält auf dem „Pfad des Evangeliums“ eine völlig neue Bedeutung.

„Und er verließ Nazareth, kam und wohnte in Kapernaum, das am See liegt …“ (Matthäus 4,13). Vom Berg des Abgrunds in den südlichen Ausläufern Nazareths bis nach Kapernaum können Sie genau die Orte besuchen und die selben Landschaften sehen, die Jesus besuchte und sah.