Warning: Table './holyland_db/watchdog' is marked as crashed and should be repaired query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:7:\"warning\";s:8:\"%message\";s:40:\"Creating default object from empty value\";s:5:\"%file\";s:93:\"/home/holylandpilgrima/public_html/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc\";s:5:\"%line\";i:34;}', 3, '', 'http://www.holyland-pilgrimage.org/de/category/page-category/around-the-holy-land?page=2', '', '3.83.192.109', 1566712974) in /home/holylandpilgrima/public_html/includes/database.mysqli.inc on line 134
Around the Holy Land | Die Pilgerreise ins Heilige Land

Around the Holy Land

Elah Tal

Das Tal von Elah, das „Tal der Terebinthen“. Es ist nach den großen und schattigen Terebinth-Bäumen benannt, die hier wachsen, und ist bekannt als Ort, an dem die Israeliten lagerten, als David gegen Goliath kämpfte (1. Samuel 17:2, 19).

Das Tal von Elah, das „Tal der Terebinthen“. Es ist nach den großen und schattigen Terebinth-Bäumen benannt, die hier wachsen, und ist bekannt als Ort, an dem die Israeliten lagerten, als David gegen Goliath kämpfte (1. Samuel 17:2, 19). Dies war bei Aseka und Socho (17:1). Auf der Westseite des Tals, nahe Socho, steht ein großer, sehr alter Baum dieser Art; er ist 16 Meter hoch, sein Stamm hat einen Umfang von 5 Meter und die Baumkrone ist nicht weniger als 23 Meter breit.

Wadi Qelt

Das Wadi selbst ist bestens für eine angenehme Tageswanderung geeignet. In antiker Zeit beschritten die Menschen diesen Weg.

Das Wadi selbst ist bestens für eine angenehme Tageswanderung geeignet. In antiker Zeit beschritten die Menschen diesen Weg. Zu den vermutlich auf dieser Route eingetretenen biblischen Ereignissen gehören: Davids Flucht vor Absalom (2. Samuel 15-16), Zedekias Flucht vor den Babyloniern (2. Könige 25:4), das Gleichnis des barmherzigen Samariters (Lukas 10:25-37) und Jesus' Reisen von Jericho nach Jerusalem (u.a. Lukas 19:28).

Das Barmherziger-Samariter-Museum

Das Barmherziger-Samariter-Museum bei Ma'ale Adumim ist das einzige Mosaik-Museum Israels und eines von lediglich drei auf der ganzen Welt.

Das Barmherziger-Samariter-Museum bei Ma'ale Adumim ist das einzige Mosaik-Museum Israels und eines von lediglich drei auf der ganzen Welt. Im Museum werden Mosaiken und andere Artefakte, die in den Regionen Judäa, Samarien und Gaza ausgegraben wurden, ausgestellt. Einige der ausgestellten Mosaiken wurden vom Ursprungsort entfernt, um sie vor Beschädigungen zu bewahren, während es sich bei anderen um Rekonstruktionen handelt.

Die bezaubernde Weiße Stadt

Tel Aviv – ein Porträt einer Stadt, die mit ihren Bewohnern rund um die Uhr lebt und atmet

Prächtige Balkone im Bauhausstil überblicken den Platz, auf dem Konzerte mit einem sehr europäischen Charme stattfinden. In der Nähe herrscht geschäftiges Treiben auf einem Markt. Nicht allzu weit weg liegt Jaffa, das von ergreifenden kirchlichen Klängen widerhallt. Und wohin man sich auch dreht und wendet, das Meer erstreckt sich immer direkt vor einem und das Wasser ändert seine Farbe im wechselnden Licht. Tel Aviv – ein Porträt einer Stadt, die mit ihren Bewohnern rund um die Uhr lebt und atmet.

Zauberhaftes westliches Galiläa

Das westliche Galiläa bietet den Besuchern spannende religiöse Stätten, spektakuläre Naturdenkmäler, goldene Strände und ein imposantes Sortiment an kulinarischen Spezialitäten, die auf der lokalen Küche beruhen

Was das touristische Angebot betrifft, ist das westliche Galiläa ein faszinierendes Gebiet. In nächster Nähe finden Sie goldene Strände, traditionelle und historische Stätten, die den fünf Religionen und Gemeinden (Juden, Christen, Muslime, Drusen uns Baha´i), die in der Region zu Hause sind, gehören, einzigartige und spektakuläre Naturdenkmäler und ein imposantes Sortiment an kulinarischen Spezialitäten, die auf der lokalen Küche beruhen.

Rosch Hanikra

Geruhsam durch Haifa spazieren

Während Ihrer Pilgerreise durch das Heilige Land, sollte auch Haifa auf Ihrem Besuchsplan stehen! Besuchen Sie die Höhle des Propheten Elija, das Karmelitenkloster Stella Maris, den Konvent Unsere Liebe Frau auf dem Berge Karmel und die Bahá’í Gärten

Ein Tag in der Altstadt von Jaffa

Die Altstadt von Jaffa, am südlichen Rand von Tel Aviv an der Mittelmeerküste gelegen, war in der Antike als das Tor zum Land Israel bekannt. Mit seiner 3.000 Jahre Geschichte, ist das alte Jaffa der weltweit ältesten Hafen

Die Altstadt von Jaffa, am südlichen Rand von Tel Aviv an der Mittelmeerküste gelegen, war in der Antike als das Tor zum Land Israel bekannt. Mit seiner 3.000 Jahre Geschichte, ist das alte Jaffa der weltweit ältesten Hafen. Es wird gesagt, dass der Name der Stadt, in Hebräisch Yafo und Joppe im Neuen Testament genannt, entweder von Japhet, einer von Noahs drei Söhnen, oder von dem hebräischen Wort "Jaffa", schön heißt, abstammt.

Der Archäologische Park in Jerusalem

Die Glastüren des Davidson Center im Archäologischen Park in Jerusalem in der Nähe der Klagemauer – dem letzten Überrest des Heiligen Tempels – öffnen sich lautlos, um sie willkommen zu heißen