Die Naturwunder des Toten Meeres

Das Tote Meer, am niedrigsten Punkt der Erde gelegen, ist ein Muss für jeden Besucher der Region – nicht nur wegen seines Platzes im Alten Testament, sondern auch wegen der Naturwunder und der historischen Bedeutung seiner Landschaft.

„Lots Frau“, eine von der Zeit gezeichnete Salzformationen auf dem Berg Sodom, erinnert an die biblische Geschichte von Sodom und Gomorrha. Die Herberge des Guten Samariters mit seinem Mosaik-Museum befindet sich in der Nähe des Ortes, an dem sich die legendäre Parabel vom Guten Samariter abgespielt hat. Die Schriftrollen vom Toten Meer wurden in Höhlen bei Qumran entdeckt, einer Ausgrabungsstätte mit über 2000 Jahre alten Ruinen. Massada, Bergpalast und Festung des Herodes, war der Austragungsort des letzten jüdischen Widerstandes gegen die Römer.

 

GESUNDHEIT UND WELLNESS

 

 

Das Tote Meer liegt etwa 400 m unter dem Meerespiegel und ist damit der tiefste Punkt der Erde. Hier können Sie sich im salzhaltigsten Gewässer der Welt treiben lassen und dazu die natürliche therapeutische und gesundheitliche Wirkung des weltweit größten natürlichen Gesundheits-Spa genießen. Der schwarze Schlamm vom Toten Meer, der sich leicht über den Körper verteilen lässt, versorgt die Haut mit nährenden Mineralien, die stark bromhaltige Luft ist zudem vorteilhaft für das Atmungssystem.

An den Ufern wurden zahlreiche Tourismuszentren mit Hotels, Stränden, Restaurants und Einkaufszentren errichtet. Hier bietet sich Ihnen neben Kunst und kulturellen Aktivitäten (Galerien und Künstlerstudios) aktiver Tourismus (Jeep- und Fahrrad-Touren, Kameltouren und Essen nach Beduinenart, Rapelling und mehr), sowie zahlreiche Naturschutzgebietgebiete mit einzigartiger Flora und Fauna.