Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Speisen und Wein in Israel

 

 

Was passiert, wenn die kulinarische Kultiviertheit des Westens auf die Gewürze, Farbenfreude und den Pulsschlag des Orients trifft? Nun, Sie erhalten eine würzige und dynamische Welt von Speisen, in der sich die unglaubliche kulturelle Vielfalt Israels wiederspiegelt. Etwa achtzig Prozent aller Israelis sind Juden, von denen über die Hälfte in Israel geboren ist. Doch noch die meisten ihrer Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern sind aus über 120 Ländern nach Israel gekommen; in ihrem Gepäck Geschirr, Rezepte und Speisetraditionen von sechs Kontinenten. Hinzu kommen die etwa zwanzig Prozent nichtjüdische Israelis, die zur kulinarischen Vielfalt ihre eigenen Speisetraditionen beitragen.

Was also steht auf dem Menü? Noch vor dreißig Jahren wären das Falafel, Humus, Cous-Cous und Gefilte Fisch gewesen. Obwohl Sie diese Speisen natürlich auch heute noch finden, hat sich sehr viel verändert. Heute bekommen Sie in Israel alles –  von Hamburger (der erste McDonald in Israel wurde in den 1990er Jahren eröffnet), über Pizza und Sushi (Tel Aviv bietet mehr Sushi-Restaurants pro Kopf als jede andere Stadt der Welt, einschließlich Tokio), bis hin zu indischer und chinesischer Küche, sowie die edlen Einflüsse aus Paris, Brüssel, Lyon, Barcelona und New York. Viele der führenden Küchenchefs in Israel haben in den besten Restaurants der Welt studiert, geübt und gelernt.

Aber da ist noch mehr. Sie finden in Israel Restaurants mit Gerichten auf der Speisekarte, die Sie sonst nirgendwo auf der Erde bestellen können. Dazu zählen insbesondere Küchentraditionen aus Regionen, in denen heute keine Juden mehr leben, früher aber große jüdische Gemeinden ihre eigene eklektische Cuisine geschaffen haben. So beispielsweise in Saloniki, Dubrovnik, Tripolis, Mesopotamien, Persien, Jemen und Buchara.

Es sind vor allem zwei Elemente, welche die Küche in Israel so einzigartig macht. Zum einen ist es unsere Lage an der Mittelmeerküste. Ebenso wie die Speisetraditionen der Türkei, Griechenlands, Italiens, Frankreichs und Spaniens spiegelt auch die israelische Küche die warme Sonne, die Oliven an den Bäumen, das lokal gepresste Olivenöl und die Brote, den Fisch und die Fleischsorten wider, die die Mittelmeerregion zur Quelle dessen machte, was viele Menschen heute als die »gesündeste Ernährung der Welt« bezeichnen - und, schlicht gesagt, die leckerste. Zum anderen produziert Israel einige der weltweit besten Obstsorten, Gemüsesorten und Milchprodukte. Israel bietet seinen Besuchern eine ganze Bandbreite an kulinarischen Köstlichkeiten: angefangen von den legendären Jaffa-Orangen, über Kiwis, Sternfrucht, Zitrusfrüchte, Tomaten, Paprika, bis hin zu Blumen, Joghurt- und Käsesorten, die in die ganze Welt exportiert werden.

Das Land Kanaan der Antike war eines der ersten Länder überhaupt, in dem Weinanbau betrieben wurde. Dieser Tradition treu geblieben produziert das moderne Israel hervorragende, international ausgezeichnete Weine. Zurzeit gibt es in Israel über 25 kommerzielle und über 150 Boutique-Keltereien. Stoßen Sie also an mit dem hebräischen Toast Le’chayim, auf das Leben!

 

spices store